Photoshooting in Macau: Das Casino Mekka in China

Ein Feuerwerk über Macau

Meine liebe Bettina Volke war diesmal in Macau. Wieder ein Ort, wo ich leider nicht mitfliegen konnte. Dabei wäre ich so gerne dabei gewesen. Wer Las Vegas kennt, wird Macau lieben. Es handelt sich um einen Sonderregierungsbezirk von China. Wie ihr vielleicht wisst, in China sind Glücksspiele verboten, wie auch in vielen anderen asiatischen Ländern. Doch in Macau ist alles anders. Dort spielt sich alles ab, was es in Sachen Glücksspiel geben kann. Früher gehörte Macau Portugal, doch die Chinesen eroberten sich diesen Teil zurück und machten daraus etwas ganz Besonderes. Während im restlichen China die Casinos verboten sind, schießen diese in Macau aus dem Boden.

Bettina erzählte mir, dass sie noch nie so fasziniert war von einer Stadt, wie von Macau. Selbst Las Vegas war nicht so spannend, wie diese Region. Dies liegt wahrscheinlich auch daran, weil es eine kleine Altstadt gibt, wo die Uhren anders ticken. Gefolgt von Hochhäusern, wo sich die Partys abspielen. Bettina war überall und holte alles vor die Kamera.


Macau ist das Las Vegas von Asien – sogar die Amerikaner möchten dort nach wie vor bauen

Viele US-Firmen bauen ihre Komplexe in Macau, weil sie wissen, diese Stadt hat Potenzial. Es soll ein zweites Las Vegas entstehen und zum Teil ist es dies bereits. Zum Beispiel gibt es Mini Venedig mit Wasserkanal und ähnlichem. Alles spielt sich in Hochhäusern ab. In einem Stock gibt es zig Geschäfte, im nächsten die Casinos, Hotels und Garagen, für die teuren Autos. Bettina kam nicht aus dem Staunen heraus. Egal, in welchem Stockwerk sie stehen blieb, überall gab es einzigartige Dinge zu entdecken. Auch in Macau blieb ihr nicht viel Zeit, um privat zu spielen oder um shoppen zu gehen. Sie musste viele Objekte, viele Gebäude und Menschen fotografieren. Wie in Las Vegas, wurden die Gäste auch hier interviewt und fotografiert. Die Erlebnisse sind ähnlich, nur interessanterweise haben die Menschen hier weniger Schulden. Das liegt wohl auch daran, weil Chinesen disziplinierter in manchen Teilen sind und Macau nicht mit der USA vergleichbar ist, wo sich Arm und Reich in der Mitte treffen. Natürlich gibt es auch ärmere Menschen in China, aber dennoch ist alles etwas anders aufgebaut.


Kaffee und Kuchen in der Altstadt – dort wo alles noch besinnlicher und Ruhe zur Sache geht

Bettina wollte diesmal nicht im Mega Komplex schlafen, sondern in einem beschaulichen Hotel in der Altstadt. Dort konnte sie dem ganzen Trubel entkommen und gönnte sich schöne Momente. Ein netter Abendspaziergang, natürlich mit der Kamera. Außerdem entdeckte sie ein kleines Kaffeehaus, wo es herrlichen Kuchen und Kaffee gab. Plötzlich fühlte sie sich wie in Wien, wo sie nur den besten Kaffee getrunken hat. Im Kaffee ließ sie alles Revue passieren und konnte nicht fassen, in welcher Stadt sie sich befindet. Soviel Prunk hat sie schon lange nicht mehr erlebt. Las Vegas war beindruckend für Sie. Baden-Baden holte sie wieder ein wenig zurück auf den Boden. Doch Macau hat alles getoppt, was es nur geben kann.


Fährt nach Macau und genießt jede Menge Prunk, viel Abwechslung und jede Menge Casinos

Las Vegas Fans und solche, die auf Prunk stehen, sollten unbedingt nach Macau fahren und sich die Stadt näher ansehen. Auch, wenn ihr nicht spielen wollt. allein wegen der Architektur ist es ein Hit. Es gibt viele Einkaufszentren und auch einiges in der Umgebung zu sehen. Langweile kommt hier garantiert nicht auf. Außerdem könnt ihr lecker Essen gehen und den Abend bei einem Cocktail ausklingen lassen. Macau macht es möglich. Da es kaum Casinos in Asien gibt, sind natürlich sehr viele Asiaten in Macau anzutreffen, aber auch Menschen aus vielen anderen Ländern und Kontinenten, die sich diese Stadt ansehen möchten. Viele offene und freundliche Leute warten dort aufs große Glück.

Menu