Portraitfoto - Emotionen und unvergessliche Momente einfangen

Portraitfoto

Ich liebe Fotos, auf denen Menschen zu sehen sind, die "echt" aussehen. Echte Gefühle, einzigartige Momente, das fesselt mich mehr als jede Landschaft. Wir Menschen sind alle gleich? Das mag im Kern stimmen, aber die Kleinigkeiten sind es, die sogar eineiige Zwillinge unterschiedlich und einzigartig machen. Ich übe momentan, die Menschen mit den vielen unterschiedlichen Charakteren zu fotografieren, aber im Moment bin ich noch kein Profi und verlasse mich auf "Glückstreffer". Wenn du ein wirklich gutes Portraitfoto möchtest, empfehle ich dir die großartige Fotografin Bettina Volke. Sie hat es einfach drauf und ist eine Künstlerin, die die faszinierendsten Seiten eines Menschen festhält, so wie es meiner Meinung nach kaum ein anderer Fotograf schafft. Ich arbeite noch daran und eifere meinem Idol nach und es macht einen Riesenspaß!


Portraitfotos verlangen eine gute Chemie zwischen Fotografen und Motiv

Möchtest du ein gutes Portraitfoto machen lassen, musst du dich auf den Fotografen einlassen und dich locker machen. Bettina Volke ist eine sehr sympathische Person, zu der die meisten Kunden schnell eine Bindung aufbauen. Die Offenheit im Gespräch führt dazu, dass du mehr echte Emotionen zeigst und das sieht man den Fotos hinterher an. Ein echtes Lächeln oder ein echter nachdenklicher, melancholischer Blick, Bettina setzt alles so in Szene, dass es authentisch aussieht. Ich würde so weit gehen zu behaupten, dass sie eine gute Psychologin abgeben würde. Irgendetwas hat sie an sich, dass man ihr gleich vertraut und ihr sein Herz ausschütten möchte. Während der Foto-Session gibt sie kurze, knappe Anweisungen und es entsteht ein Flow, in dem richtig gute Momente vorprogrammiert sind. Der Rest ist Technik und Beleuchtung, und darin ist sie einfach Meisterin. Sind die Fotos auf dem Film, geht es an die Nachbearbeitung. Ob nostalgisch in Schwarzweiß oder Sepia oder in Bunt, die Bilder sind eine Augenweide. Ich plädiere übrigens immer dafür, die Fotos auch auszudrucken, und zwar auf hochwertigem Papier. Kein gutes Portrait hat es verdient, auf einem Rechner oder Memory-Stick sein Dasein zu fristen. In einem schönen Rahmen, vielleicht sogar auf Leinwand oder in einem Fotobuch wird es nochmal erheblich aufgewertet.


Portraits von Babys und Kindern

Die Babyfotografie beherrscht Bettina Volke wie keine Zweite. Sie versteht es einfach, auch die Kleinen so in Szene zu setzen, dass man auf dem fertigen Bild die kleine Persönlichkeit in ihrer Einzigartigkeit wahrnimmt. Bekommt jemand in deiner Verwandtschaft oder aus deinem Freundeskreis ein Baby? Ein Fotoshooting bei Frau Volke ist eine Geschenkidee, die garantiert sehr gut bei den Eltern des neuen Erdenbürgers ankommt. Ältere Kinder zu porträtieren ist ebenfalls eine Spezialität von Bettina. Sie hat einfach einen Draht zu den kleinen Rackern und fotografiert sie in einer witzigen und unkonventionellen Weise, die einfach zu der Unbeschwertheit passt, die im Prinzip fast nur Kinder kennen und die uns Erwachsenen zu oft im Laufe des Lebens abhanden kommt. Melde das Shooting rechtzeitig an oder verschenke den Gutschein zur Geburt pünktlich, falls das Motiv ein Neugeborenes sein soll. So kann schon während der ersten Lebenswochen fotografiert werden, sobald das Kleine nicht mehr so zerknautscht aussieht. Ein Tipp: Für Säuglinge und gleichzeitig fotografierte ältere Geschwister Kleidung besorgen, die zueinander passt, aber möglichst nicht stark gemustert ist, das lässt die Fotos noch schöner werden.


Portraits von Tieren

Tierportaits sind wieder etwas ganz Anderes als Portraits von Menschen. Ich persönlich habe irgendwie kein Händchen für Hunde, aber ich habe festgestellt, dass Bettina Volke es immer irgendwie schafft, eine gute Stimmung um sich herum zu verbreiten und allen Beteiligten, ob Mensch oder Tier, die Nervosität und Befangenheit zu nehmen. Sie ist eben ein Multitalent in der Fotografie. Sie kann tatsächlich Hunde zum Lächeln bringen!

Hier findest du mehr Beiträge rund um die Fotografie und alles, was das Herz erfreut:

Menu